Vitamin D3 + K2 Tropfen

Vitamine

Vitamine sind organische Verbindungen, die unserem Organismus nicht als Energieträger dienen, sondern für andere Funktionen im Körper lebensnotwendig sind. Vitamine gehören für den Menschen zu den essentiellen Stoffen, da wir sie nicht in ausreichendem Maße selbst bilden können. Sie müssen, zu einem großen Teil, durch die Nahrung zugeführt werden.

Vitamine werden in der Natur hauptsächlich durch Pflanzen, aber auch durch manche Säugetiere gebildet, wobei man aber immer bedenken muss, dass die Natur niemals isoliert Vitamine bildet. Immer werden Vitamine in Pflanzen in einem Verbund mit verschiedenen Vitaminvorstufen, sekundären Pflanzenstoffen und anderen Vitaminen gebildet. Pflanzen sind außerdem reich an Mineralstoffen.

In den letzten Jahren hat es sich leider so ergeben, dass auch die Industrie synthetisierte (also künstlich hergestellte) Vitamine produziert, denen dann die gleiche Wirkung wie natürlichen Vitaminen zugeschrieben wird. Zahlreiche Studien zeigen jedoch, dass dies ganz und gar nicht der Fall ist. Vita (lat. = Leben) kann nur von lebendigen Organismen erzeugt werden. Somit können wertvolle Vitamine auch nur von Pflanzen produziert werden, wobei es auch noch Unterschiede gibt, ob die Pflanze aus einer biologischen oder konventionellen Landwirtschaft stammt.

Vitamin D3 + K2 Tropfen enthalten:

Vitamin D3 1.000 IE 500% NRV Vitamin K2 120% NRV

NRV bedeutet lt. EU den „Nutrient Reference Value“, also jenen Wert, den die EU als sinnvolle Tagesdosierung empfiehlt. In manchen Fällen ist es notwendig weit höhere Dosierungen zu wählen, dies ist aber individuell mit geschulten Therapeuten zu besprechen.

Die angegebenen NRV Werte werden mit 10 Tropfen am Tag erreicht.

Alle enthaltenen Vitamine sind pflanzlichen Ursprungs. Vitamin D3 + K2 Tropfen enthalten keine synthetisch hergestellten Vitamine.

Zu den einzelnen Inhaltstoffen:

Vitamin D 3

Vitamin D 3 ist ein Vitamin, dass zwar im Körper von jeder Zelle gebildet werden kann, jedoch nur dann, wenn genügend Sonnenlicht (UV Strahlung) vorhanden ist. Ein Vitamin D Mangel ist in unseren Breiten einer der häufigsten Vitaminmängel, der sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkt.

In früheren Zeiten dachte man, dass Vitamin D lediglich einen Einfluss auf die Knochendichte habe. Dies ist aber weit gefehlt, Vitamin D kann viel mehr.

Vitamin D wirkt bei unzähligen Regulierungsvorgängen in unseren Zellen mit, es stärkt die Knochen, senkt das Herzinfarktrisiko, senkt signifikant die Sterblichkeitsrate durch Krebs und wirkt erfolgreich der Winterdepression entgegen.

Bereits in den 70er Jahren bemerkte man, dass es unzählige Zellen gibt, die mit einem Vitamin D Rezeptor ausgestattet sind, auch Zellen des Nervensystems oder Zellen der Bauchspeicheldrüse. Daraus konnte man schließen, dass dies Zellen Vitamin D brauchen, um richtig arbeiten zu können.

Vitamin D ist in der Lage sich an die Zellmembran anzudocken und wird in die Zelle aufgenommen. Dort einmal angelangt hat es die Fähigkeit bis in den Zellkern zu gelangen, bindet sich an gewisse Gene und kann deren Funktion nachhaltig positiv beeinflussen. Dieser Mechanismus ist ein sehr schönes Beispiel dafür, dass unser Leben nicht von den Genen allein bestimmt wird, sondern auch von Nahrung und Lebensumständen. Diese neue Wissenschaft nennt man „Epigenetik“, vereinfacht gesagt, die Lehre vom „Leben in der Fülle des Lebens“.

Vitamin D3 + K2

Die Aufgaben von Vitamin D in unserem Körper:

Immunsystem: Vitamin D schützt vor Infekten und Entzündungen, sowie vor Autoimmunerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa und rheumatoider Arthritis.

Krebs: Vitamin D wirkt dem Brust- und Darmkrebsrisiko entgegen und unterstützt den natürlichen Abbau unkontrolliert wachsender Zellen.

Blutzucker: Vitamin D wirkt sich positiv auf die Bauchspeicheldrüse aus und hilft auch auf andere Weise Diabetes zu verhindern.

Knochen: Vitamin stärkt die Knochen und senkt somit das Risiko für Rachitis und Osteoporose.

Herz- Kreislaufsystem: Vitamin D reguliert den Blutdruck und senkt das Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen und Schlaganfall.

Gehirn: Das Vitamin beugt saisonabhängigen Depressionen vor und schützt vor Krankheiten wie Alzheimer, MS und Morbus Parkinson.

Vitamin K2

Vitamin K gehört, so wie das Vitamin D auch, zu den fettlöslichen Vitaminen. Wir kennen zwei Formen, Vitamin K1 und die aktivere Form Vitamin K2.

Was bewirkt Vitamin K in unserem Körper?

Blutgerinnung: Vitamin K trägt zu einer geordneten Blutgerinnung bei, ein Mangel kann zu unkontrollierbaren Blutungen führen. Der Umkehrschluss, dass zu viel Vitamin K zu einer Thrombosegefahr führt ist nicht zulässig.

Herz-Kreislauf: Vitamin K steht auch für die Reinheit unserer Gefäße. Es verhindert nicht nur die Entstehung von Ablagerungen, sondern hilft auch, diese wieder abzubauen.

Vitamin K und Knochenaufbau: Vitamin K fördert den Knochenaufbau und die Festigkeit der Zähne. Es stellt das für die Knochen so wichtige Kalzium aus dem Blut zu Verfügung.

Vitamin K gegen Krebs: Vitamin K kann den Körper rüsten gegen den Angriff von mutierten Zellen, sogenannten Krebszellen. Es kann auch die Selbstzerstörung von Leukämiezellen vorantreiben, außerdem beugt es Leberkrebs vor.

Vitamin D und Vitamin K gehören beide in die Gruppe der fettlöslichen Vitamine. Man sollte sie daher vor oder während einer Mahlzeit einnehmen, bei der man auch Fett zu sich nimmt.

Vitamin D3 + K2 Tropfen beinhalten wertvolle Vitamine, die im Öl der Chiasamen gelöst sind. Dieses Öl zeichnet sich durch eine hohe Stabilität und einem wunderbaren Geschmack aus. Das Vitamin D wird aus der Bartflechte gewonnen, Vitamin K aus MK7 auf Basis einer fermentierten Soja Bohne.

Einsatzgebiete:

Zur Vorbeugung und Behandlung von:

  • Rachitis, Osteoporose
  • Herz- Kreislauferkrankungen (Arterienverkalkung)
  • Schlaganfallprophylaxe
  • Krebserkrankungen
  • Störungen der Blutgerinnung Winterdepression
  • Wochenbettdepression
  • M. Alzheimer
  • Demenz
  • M. Parkinson

Das Produkt ist für Veganer geeignet.

Dosierung:

1 x 10 Tropfen am Tag, zu den Mahlzeiten.