Lebensmittel können unsere Gesundheit erhalten oder uns krank machen. Leider ist es in unserer industriell und wirtschaftlich orientierten Gesellschaft an der Tagesordnung, Lebensmittel, die Gaben der Natur, so lange zu verändern bis sie ihre hohe Ordnung und Wertigkeit verloren haben. Der „zivilisierte“ Mensch erkrankt durch seine Nahrung.

Kannst du dir folgenden Versuch vorstellen: nimm 36 Stück Würfelzucker, löse sie in Wasser auf, gib etwas Geschmack dazu, mache aus der Rezeptur ein großes Geheimnis und gib den Softdrink einem Kind zum Trinken. Am besten an jedem Tag seines jun-gen Lebens. Das wenig erstaunliche Resultat: ein chronisch kranker Mensch. Das klingt eher nach einer Folter, ist aber leider eine Realität in vielen Familien.

Lebensmittel, chemisch verändert und degeneriert, machen uns krank. Ihnen fehlen wertvolle, natürliche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, auf die unser Körper notwendiger Weise angewiesen ist, da er sie nicht selber produzieren kann. Viele chronische Krankheiten (Gelenksentzündungen, Darmprobleme, Diabetes) sind u.a. auf eine Ernährung zurück zu führen, die man getrost als „nicht artgerecht“ einstufen kann. I´m not lovin ´it! Bei diesem Teufelskreis muss man noch dazu beachten, dass sich ein Mangel an Vitalstoffen erst nach einer gewissen Zeit bemerkbar macht und nicht sofort.

Was sollen wir also tun? So lange warten, bis wir die Wartezimmer der Ordinationen nicht mehr verlassen können oder früher handeln? Die Antwort ist klar und einfach: werde aktiv, bevor es zu spät sein könnte. Viele Krankheiten, die durch unsere moderne Ernährung verursacht werden, sind leider nur bedingt umkehrbar. Um gewisse Mängel auszugleichen (z.B. Omega 3 Fettsäuren, Selen, Magnesium u.v.m.) ist es der Meinung vieler Ganzheitsmediziner nach unumgänglich, Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen. Dabei lautet allerdings das oberste Gebot: achte auf die Qualität. Es macht wenig Sinn Produkte aus der chemischen Industrie anzuwenden, diese können sogar einen Schaden anrichten.

Nahrungsergänzungsmittel sollten außerdem von einem Fachpersonal empfohlen werden. Nimm Abstand von Menschen, die ohne tieferes Wissen von den Zusammenhängen in der Natur diverse Produkte anbieten. Wenn du dich für verschiedene Mittel entschieden hast, dann versuche die Einnahme zeitlich zu begrenzen. Versuche parallel zur Einnahme deinen Lebensstil (Ernährung, Bewegung, Entspannung) zu ändern und du wirst anhaltenden Erfolg haben.

Das Team von von Dr. Ehrenberger Bio- und Naturprodukte berät dich gerne!