LEBENSFREUDE – LEBENSQUALITÄT – LEICHTIGKEIT

von: Mag. pharm. Dr. Margarita Pölz

„Ich bin bereit, loszulassen, Ich bin bereit, Veränderungen in mein Leben zu bringen, Ich bin bereit, neue Erkenntnisse über mich zuzulassen“

EIN GANZHEITLICHES KONZEPT

Es ist so weit! Nach der TCM, der traditionellen chinesischen Medizin, beginnt die optimale Zeit, nach der fünf Elemente Lehre, um Dinge in Bewegung zu bringen. Der Frühling wird dem Element Holz und dem Funktionskreis Leber-Gallenblase zugeordnet. Im Frühling hat dieser Funktionskreis ein Energiemaximum,
das heißt, dass es gerade jetzt sinnvoll ist unser Leber-, Gallenwegsystem zu reinigen und zu kräftigen, denn es ist mittlerweile medizinisch belegt, dass bei 80 % aller Erkrankungen die Leber mitbeteiligt ist. Darum ist momentan die beste Zeit über Veränderungen nachzudenken und diese aktiv in Angriff zu nehmen.

Sobald Bikinis in allen Farben, Formen und Mustern wieder die Regale und Schaufensterpuppen zieren, spätestens aber Ende Mai, melden sich, periodisch wiederkommend, die leidigen Gedanken an die perfekte Bikini-Figur. Dann sollte es, genauso wie es der heutigen Zeit entspricht, meist schnell, einfach und OHNE ANSTRENGUNG funktionieren. Das kann vielleicht kurzfristig zu dem gewünschten Ergebnis führen, langfristig kommt es jedoch zu dem viel gefürchteten Jo-Jo-Effekt, der alles noch schwerwiegender und frustrierender macht. Ist das Ihr gewünschtes Ziel?

Wollen Sie, heuer vielleicht, dem lästigen Winterspeck, den unliebsamen Dellen an den Oberschenkeln, dem wachsenden Wohlstandsbäuchlein und den Hüftröllchen rechtzeitig den Kampf ansagen?

Wenn ja, dann lesen Sie bitte weiter… In dieser Ausgabe dürfen wir Ihnen ein ganzheitliches Konzept auf Basis der Fünf Elemente Lehre unter Miteinbeziehung und Abwägung sämtlicher Diät-Methoden und Varianten vorstellen. Es ermöglicht uns, unsere Ziele in puncto Idealgewicht, Traumfigur & Co zu erreichen,
zu behalten oder sogar noch zu optimieren.

I. SÄULE – ZEITRAUM/ZEITPUNKT

Die fünf Wandlungsphasen Holz (sauer), Feuer (bitter), Erde (süss), Metall (scharf) und Wasser (salzig) sind einerseits der Schlüssel zum Verstehen der energetischen Prozesse im Universum. Andererseits sind sie das Mittel, das uns mit der gesetzmäßigen kosmischen Schwingung in Einklang bringt. Das Frühjahr, das in der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) dem Element Holz zugeordnet ist, ist die Zeit in der das Qi, das gleichzusetzen ist mit Lebenskraft, vitaler, psychischer und körperlicher Energie, überwiegt. Das lässt uns aktiv werden. Es ist die ideale Zeit gute Resultate zu erzielen und das sogar mit noch weniger Aufwand, als zu den anderen Jahreszeiten. Es geht LEICHTER. Ist das nicht Grund und Motivation genug, unser Vorhaben Lebensqualität, Lebensmut und Leichtigkeit endlich langfristig und nachhaltig umzusetzen?

Der Mond ist seit Jahrtausenden ein faszinierender Teil unseres Universums und wirkt sich ebenfalls positiv auf unsere Diätpläne aus. Viele Mythen und Geschichten ranken sich um die Wirkung der Mondphasen auf den Menschen. Nicht nur die Gezeiten, Ebbe und Flut, richten sich nach dem Mond, auch unsere Schönheit und Schlankheit werden davon beeinflusst. Da bekommt der Ausdruck „abnehmender Mond“ sofort eine gewichtige Bedeutung. Ein Diätbeginn zu diesem Zeitpunkt ist daher von größerem und rascherem Erfolg gekrönt und macht daher Sinn bei unserem Vorhaben zu berücksichtigen.

Noch immer Lust und Motivation weiterzumachen?

II. SÄULE – POSTIVE GEDANKEN

Die nächste Säule – die Gedankenhygiene. Nicht nur unser Körper gehört gereinigt, indem wir unsere Entgiftungsorgane, wie Leber, Galle, Niere, Darm, Haut, Lymphsystem entlasten, sondern auch unsere Gedanken bedürfen einer positiven Konditionierung. Geistige Offenheit, emotionale Ausgeglichenheit, lebensbejahende Denkansätze und positive Affirmationen,
statt Zorn, Wut, Reizbarkeit, Neid, Hass und Eifersucht. Dass dies nicht immer leicht ist, ist bekannt und jedes Ansinnen dorthin kommen zu wollen, gibt uns unterbewusst die richtigen Impulse für die neu gewählte und überdachte Lebensphase. WICHTIG IST: Vergessen Sie nicht einmal am Tag aus ganzem Herzen zu lachen, das entspannt die Gesichtsmuskulatur und beeinflusst unser Unterbewusstsein positiv und motiviert obendrein. Hilfreich ist außerdem sich schon vorzustellen, wie man dann aussehen wird mit der schlankeren Figur. Visualisieren Sie! Im nächsten Schritt notieren Sie sich Ihre Ziele betreffend Ihres Gewichtsmanagements. Die kurzfristigen, die mittelfristigen und die langfristigen, je nachdem wie viele überflüssige, gesundheitsbelastende Kilos über Bord geworfen werden sollen. Das ist sehr ernst gemeint,
sich seine Ziele aufzuschreiben, denn es ist mittels Studien belegt worden, dass schriftlich festgehaltene Ziele zu 90 % erreicht werden und gedanklich gefasste nur bis zu maximal 30 %!

III. SÄULE – ERNÄHRUNG

Die nächste Säule, auf der sich unser Erfolg aufbaut, ist die Ernährung, die Wahl der Lebensmittel und deren Kombination. Hippokrates appellierte schon: „Lass Deine Lebensmittel Deine Heilmittel sein“. Die Betonung liegt hier auf Lebensmittel, möglichst frische, saisonale, biologische Produkte und nicht industriell vorgefertigte, konservierte, denaturierte Nahrungsmittel. Sprich „leere Kalorien“, die nur ihre Funktion der Sättigung erfüllen und uns bei übervollen Tellern
„verhungern“ lassen. Also künftig Hände weg von „Convenience-Food“. Bekanntlich spielen falsche Ernährungsgewohnheiten, zu viel, zu spät, zu fett, zu süß bei der Entstehung von Krankheiten eine maßgebliche Rolle. Einfache Kohlenhydrate, wie Weißmehlprodukte, Limonaden, Cola, raffinierter Zucker, Schokolade, etc. lassen unseren Blutzuckerspiegel nach der Mahlzeit stark ansteigen (postprandialer-Peak). Unser Organismus muss nun viel Stoffwechselenergie zur Verdauung aufwenden, die dann von unserer Leistungsenergie abgezogen wird. Müdigkeit und Leistungsschwäche sind das Ergebnis. Machen Sie daher gleich morgen einen kritischen Selbsttest, wie es Ihnen nach dem Essen geht – müde, matt, kommt es zu einem Mittagstief?Dann ist es höchste Zeit ernährungstechnisch grundlegende Veränderungen vorzunehmen ….

Gesundes, vollwertiges Essen verlangt keine Entbehrungen, ist schmackhaft, würzig, energiebringend und macht gute Laune. Auf die richtige Kombination kommt es an und die Beachtung der Dynamik der Jahreszeit unterstützt die jeweilig vorherrschenden Energien. Der Frühling gibt Motivation um Neues zu beginnen, Veränderungen vorzunehmen und Fortschritte zu machen. Bestmöglich lässt sich die Kraft der Jahreszeit nutzen, wenn Lebensmittel mit er entsprechenden Geschmacksrichtung und Energietendenz verwendet werden. Im Frühling hilft alles Grüne wie Broccoli, Spinat, Sprossen, Petersilie, Mangold und alles Bittere, um Leber und Gallenblase zu kräftigen und zu entlasten. Weizen, Dinkel, Grünkern, Hirse, Gerste, Polenta und Huhn unterstützen die Entschlackung und schaffen Ausgleich für die Turbulenzen des Frühjahrs. Die Beachtung des glykämischen Index, einem Maß zur Bestimmung der Wirkung von kohlenhydrathältigen Lebensmitteln auf den Blutzuckerspiegel, hilft mit ein optimales Stoffwechselprogramm für den Körper bereitzustellen. Orientierung an Lebensmitteln mit niedrig- und mittelglykämischem Index bzw. niedriger und mittlerer Energiedichte helfen mit Gewicht zu reduzieren, Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern.

Eine beliebte und effektive Variante ist auch, hin und wieder eine Mahlzeit durch einen Eiweiß-Shake zu ersetzen. Eine sehr gute Kombination ist Soja-Milcheiweiß mit Honigenzymen. Das schmeckt gut, sättigt lang anhaltend und liefert jede Menge wertvolle Eiweißbausteine für unseren Stoffwechsel. Eine nicht unbedingt gesellige, dafür umso wirkungsvollere, gesundheitsfördernde Variante stellt das Dinner Cancelling dar. Mahlzeitverzicht abends nach 18 Uhr und unser Körper regeneriert besser. Es kommt zu einem Absinken des Blutzuckerspiegels, wodurch verstärkt das Schlafhormon Melatonin und das Wachstumshormon Somatotropin ausgeschüttet werden. Das heißt, Abnehmen und Anti-Aging in einem – ein wahrer Jungbrunnen. Neben der regelmäßigen Einnahme von Mahlzeiten, wenn möglich immer ungefähr zur gleichen Tageszeit, ist es zur Optimierung unseres Blutzuckerspiegels und Schonung unserer Bauchspeicheldrüse besser, Essenspausen einzuhalten, denn dadurch wird die Fettverbrennung angeregt und in Gang gebracht. Ideal wäre 4-4-14 – Also Snack für zwischendurch ade…

Wie gut geht es Ihrer Motivation? Artikel schon beiseite gelegt und dankend abgelehnt?

Nein – Herzlichen Glückwunsch! Diesmal scheint es Ihnen wirklich ernst zu sein!

IV. SÄULE – FLÜSSIGKEITSZUFUHR

Beim Abnehmen ist es sehr, sehr wichtig auch genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Ideal sind 1,5 – 2 Liter und optimal wären 2 – 3 Liter in Form von Quellwasser, Leitungswasser und ungesüßte Kräutertees (wenn möglich auch keine künstlichen Süßstoffe verwenden). Sehr bewährt hat sich auch Zitronensaft einem Getränk beizumischen, das bietet Abwechslung, regt den Stoffwechsel an und  hält den Heißhunger in Schach. Ein bekanntes und beliebtes Hausmittel ist der Apfelessig. Einen Teelöffel Bio-Apfelessig (naturtrüb), einen Kaffeelöffel Bienenhonig in einem Glas lauwarmen Wasser aufgelöst, morgens auf nüchternen Magen entschlackt und stillt den Appetit. Noch ein Geheimtipp: ausreichende Flüssigkeitszufuhr reduziert außerdem das Hungergefühl.

V. SÄULE – STEP BY STEP

So einmal musste es doch kommen: Für „Couch-Potatoes“ eine kaum überwindbare Schwelle, für agile Personen ein Selbstverständnis– regelmäßige Bewegung bzw. sportliche Aktivität!! Bewegung ist Leben – Bewegung baut Muskelmasse auf – Bewegung erhöht unseren Kalorienverbrauch und senkt das Risiko an Diabetes zu erkranken. Das sind doch eindeutige Tatsachen, die uns zu verstehen geben, dass es ohne Bewegung nicht bzw. nicht so leicht geht abzunehmen. Machen Sie sich Stufen und Treppen zu Ihren helfenden Freunden. Die Benutzung des Liftes oder der Rolltreppen sollten ab sofort tabu sein. Bei der Vielzahl an Möglichkeiten, die uns die Fitness und Sportindustrie heute bietet ist für jeden etwas dabei. Jede Ausrede für NO SPORTS (Winston Churchill), ist somit eine „Faule Ausrede“,
im wahrsten Sinne des Wortes – Wer sagt er kann nicht, der will nicht! Ein ausgedehnter Spaziergang an der frischen Luft, gerade jetzt im Frühling, wenn uns die ersten wärmenden Sonnenstrahlen hinter der Ofenbank hervorlocken ist ein gelungener Anfang. Eine Wanderung, Gartenarbeit, Joggen… die Liste ist endlos. Meist scheitert es nur an der Umsetzung. Glauben Sie mir, schon mit ein bisschen Disziplin und Willensstärke ist Bewegung, Sport und Fitness leicht in den Praxisalltag integrierbar. Wenn Sie die Dynamik und Motivation einer Gruppe brauchen, dann informieren Sie sich in Ihrer Gemeinde, an Ihrem Wohnort, im Fitnesscenter über Nordic-Walking Gruppen, Lauftreffs, Zumba, Joga, Tanzkurse und was immer an Aktivitäten angeboten wird und Ihr Herz begehrt.

VI. SÄULE – HILFE AUS DER SCHATZKAMMER DER NATUR

Sie haben sich so tapfer durch den langen Artikel gekämpft und bis zum Ende durchgelesen, weil Sie Ihr Ziel – Gesundheit, Lebensqualität, Lebensfreude und das dauerhaft – nicht aus den Augen verloren haben – Herzlichen Glückwunsch!!!

Jetzt ist es Zeit für eine Belohnung: Die Natur hilft uns dabei und unterstützt unser Vorhaben, das Leben künftig von der leichteren Seite, der Sonnenseite, nehmen
zu können (körperlich und geistig). Bestens eignet sich unsere Abnehmkur als Basisprogramm zusätzlich zum richtig gewählten Zeitpunkt, zur Ernährungsumstellung, zur Erhöhung der Trinkmenge, zur Gedankenhygiene und zu unserem Fitnessprogramm. Der Hauptwirkstoff der Buntnessel ist Forskolin, das das Körperfett verringert, indem die Lipolyse (die Mobilisierung von Depotfett aus den Adipozyten des Fettgewebes) erhöht und der Grundumsatz gesteigert wird. Selbst im zunehmenden Alter kann die Buntnessel die Fettverbrennung und den Energieumsatz optimieren, ohne dabei nachteilige Wirkungen auf andere Stoffwechselparameter, Hormone, Blutdruck, Cholesterinwerte oder Muskeln zu haben. Durch Entschlackung und Reinigung des Körpers kommt es zusätzlich zur vermehrten Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten. Der Zusatz von Curcuma unterstützt die Leber dabei und das enthaltene Chrom stabilisiert die Blutzuckerbalance.

Die Akazienfaser unterstützt durch ihren hohen Gehalt an löslichen Ballaststoffen Ihre Verdauung, falls sich diese noch nicht ideal umgestellt hat und zu träge ist. Das Stuhlvolumen wird erhöht und der Stuhlgang weicher. Das Darmmilieu wird optimiert, Blähungen werden verhindert. So bleibt der Darm fit und wird regelmäßig gereinigt. Außerdem verhilft die Akazienfaser zu einem lang anhaltendem Sättigungsgefühl, dadurch fällt uns das Abnehmen noch leichter.

In der Abnehmkur plus ist ergänzend Aminosäure Basic und Aminosäure Plus enthalten. Die Basis-Aminosäuren enthalten alle 8 essentiellen Aminosäuren, die unser Körper nicht selbst herstellen kann, aber unbedingt zum Muskelaufbau benötigt, damit es während der Reduktionsphase nicht zum Muskelabbau kommt und die Buntnessel ihre fettmobilisierende Wirkung voll entfalten kann. Das enthaltene Glutamin vermehrt die Immunzellen und regeneriert die Schleimhäute im gesamten Körper. Die Aminosäuren helfen überdies mit, dass Sie während Ihrer Umstellungsphase in kein Stimmungstief schlittern. Aminosäuren-Plus wirken einerseits durch L-Carnitin positiv auf die Fettverbrennung und Leistungsfähigkeit und andererseits auf unsere Durchblutung, damit es zu keinem Kältegefühl im Körper kommt. Diese Wirkung wird ebenfalls von L-Arginin unterstützt.

Obwohl Sie sicherlich mit der Abnehmkur oder der Abnehmkur plus bestmöglich versorgt sind, hier noch ein paar Extra-Tipps für ein Plus an Wohlfühlfaktoren.
Will man die Entgiftung und Ausscheidung von Schlackenstoffen, die bei Diäten durch die veränderte Stoffwechsellage vermehrt gebildet werden verbessern, dann kombinieren Sie optimaler Weise Vulkanmineral mit Curcuma-Kapseln oder gleich der Leberkur. Curcuma schützt und reinigt die Leber von schädlichen Stoffen, die dann von Vulkanmineral im Darm gebunden und ausgeschieden werden.

Mit hilfreichen Basisinformationen ausgestattet, der perfekten Unterstützung aus der Schatzkammer der Natur, einer Riesen-Portion Motivation und einer Brise Disziplin wünschen wir Ihnen viel Lebensfreude, Lebensqualität und Leichtigkeit.